do góry

Das Denkmal des Jägers

Die Geschichte des Denkmals ist unzertrennlich mit der Geschichte des Stadtnamens Strzelce (dt. Jäger) verbunden. Man behauptet, daß die Stadt ihren Namen den im früheren Mittelalter in dieser Gegend lebenden, herzoglichen Jägern verdankt, die mit dem Herzog in hiesigen wildreichen Wäldern jagten.

Es vergingen einige Jahrhunderte, in denen die Stadt kein Wahrzeichen hatte. 1929 errichtete das Gleiwitzer Hüttenamt auf Auftrag des Magistrates einen Brunnen mit einem mittelalterlichen Jäger aus Bronze.

Das Denkmal wird bis heute von Bürgern der Stadt und von Touristen mit der Geburt der Stadt in der Piastenzeit assoziiert und es symbolisiert die Herkunft des Stadtnamens Strzelce.

Klawisze Dostępności

Przejdź do menu głównego:
Alt i 0
Przejdź do treści strony:
Alt i 1
Mapa Witryny:
Alt i 2
Wersja kontrastowa:
Alt i 4
Wyszukiwarka:
prawy Alt i W

Zamiast klawisza Alt możesz użyć H